Kleingeräte einfach recyclen

Was macht Ihr mit alten, nicht mehr funktionstüchtigen oder nicht mehr zeitgemäßen Kleinelektrogeräten? Einfach wegwerfen? Auf dem Dachboden sammeln? binee macht Schluss mit dem „Ich-weiß-nicht-wohin“.

binee

Das junge Unternehmen aus Leipzig stellt ein Netzwerk aus Recyclingtonnen zur Verfügung, in die alte Elektrogeräte geworfen werden können. Diese Tonnen sollen künftig in Supermärkten, Elektrofachgeschäften und an weiteren Standorten verfügbar sein. Als Belohnung für die Abgabe des Gerätes bekommt der Spender einen Gutschein, den er in der Filiale bzw. dem Shop einlösen kann, in der die Tonne steht.

Ziel ist es, ein sinnvolles Haushalten mit den Ressourcen in den Köpfen der Allgemeinheit zu verankern. Denn in jedem technischen Gerät stecken wertvolle Ressourcen, deren Abbau oft Minenarbeit und die Zerstörung von Umwelt und Lebensräumen bedeutet. Die Endstation für solchen „Schrott“ ist oft die Verbrennung auf der Müllhalde – mit entsprechend krassen Folgen für Wasser, Natur und schlussendlich den Menschen.

Das Netzwerk der Tonnen ist gerade in der Entstehen. Ziel ist, in diesem und nächstem Jahr binee in Leipzig, Dresden und Berlin zu installieren. In den Folgejahren soll ganz Deutschland folgen.

Hier auf der Messe trefft Ihr Geschäftsführer Martin Jaehnert, den technischen Leiter Florian Eidner und die Designerin Marilu Valente. Gründer, denen man ihre Leidenschaft und ihr Feuer wirklich anmerkt.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*