Kunsthandwerk der Khmer

artisans-angkor1

Artisans Angkor ist ein kambodschanisches Unternehmen, das Ende der 1990er Jahre gegründet wurde. Ziel war und ist es, jungen Menschen auf dem Land eine Arbeit in der Nähe ihres Heimatdorfes zu bieten. In 48 Werkstätten an 12 Standorten werden die Jugendlichen in handwerklichen Berufen ausgebildet. Nach einer Einarbeitungszeit von sechs bis neun Monaten können die Auszubildenden schon einen richtigen Job annehmen.

Seit seiner Gründung strebt Artisans Angkor danach, seinen Mitarbeitern gute Arbeitsbedingungen und soziale Vorteile zu bieten. Mehr als 1100 Menschen arbeiten in den Betrieben, darunter sind etwa 800 Handwerker. Mittlerweile ist das Unternehmen bekannt für seine Seidenstoffe, Steinarbeiten und Holzschnitzereien, Vergoldungen, Keramik und Schmuck nach traditionellen Handwerktechniken der Khmer (Einwohner Kambodschas).

artisans-angkor2

Mit seiner Sozialpolitik hat Artisans Angkor in Kambodscha echte Pionierarbeit geleistet. Das Unternehmen bietet ein angemessenes Einkommen sowie soziale und medizinische Fürsorge für alle Mitarbeiter. Die Handwerker haben eine Genossenschaft gegründet, die einen 20-prozentigen Anteil des Unternehmens hält. Den Einnahmen-Überschuss investiert Artisans Angkor in die Eröffnung weiterer Werkstätten auf den Dörfern, neue Lehrstellen und die lebenslange Weiterbildung sowie das Gesundheitswesen, um die Armut in den Provinzen weiter zu senken.

Ihr findet Artisans Angkor auf der FAIR FRIENDS in Halle 2, Stand C12.

artisans-angkor3

artisans-angkor4

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*