Leben mit Wasser

Wasser. Was bedeutet das für Euch? Welchen Bezug habt Ihr dazu?

Wasser ist für uns immer verfügbar. Aus der „Wand“, im Badesee um die Ecke, im klaren Bach, in Flaschen. Wir trinken es, wir baden darin, wir kochen damit, wir verschwenden es. Was aber ist mit Ländern wie Äthiopien, Kenia, Nepal oder Uganda? Hier ist Wasser ein kostbares Gut. Sauberes Trinkwasser oft sogar Luxus. Damit einher geht nicht nur mangelnde Versorgung in Sachen Ernährung, sondern vor allem auch mangelnde Hygiene.

vivaconagua_2

Hier kommt Viva con Agua ins Spiel. Die Hilfsorganisation setzt sich dafür ein, dass alle Menschen einen Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommen. Der Verein aus Hamburg unterstützt weltweit Wasserprojekte, die die drei Komponenten Wasser, Sanitär und Hygiene miteinander verbinden. So werden Brunnen gebaut, Quellen eingefasst, Regen aufgefangen, aber auch Latrinen gebaut und Hygieneschulungen durchgeführt.

Dass so etwas Geld kostet, dürfte klar sein. Ein Weg hierfür sind Spenden. Viva con Agua geht aber noch einen Schritt weiter. Zum einen gehen die Supporter jährlich auf über 150 Festivals und Konzerte, um dort Pfandbecher zu sammeln. Auf das Pfand seines Bechers zu verzichten, tut den meisten Menschen nicht weh – für Viva con Agua bedeutet der Euro pro Becher aber so viel mehr.
Zum anderen könnt Ihr auch Wasser kaufen. Ja, Viva con Agua hat derzeit zwei Abfüller in Deutschland unter Vertrag, die gering mineralisiertes Wasser in den Sorten Leise (still), Kleinlaut (medium) und Laut (spritzig) anbieten. Damit könnt Ihr Wasser trinken und aktiv Gutes tun.

vivaconagua

Auf der FAIR FRIENDS waren Michael Beckmann und Tobias Engel vor Ort. Wir danken für Euer Engagement!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*