Verbraucherzentrale: Saisonkalender und faire Kleidung

Die Verbraucherzentrale NRW ist mit dem Projekt MehrWert NRW und den Gruppen Umwelt sowie Lebensmittel und Ernährung auf der Fair Friends vertreten. Die Themen sind nachhaltiger und klimaschonender Konsum, regionale und saisonale Lebensmittel und faire Kleidung.

Mit dem Projekt MehrWert NRW will die Verbraucherzentrale NRW Nutzen und Trends klimaverträglicher Lebensstile aufzeigen. Die Haushalte in Nordrhein-Westfalen sollen dadurch motiviert werden, in den Bereichen Ernährung, Mobilität und ressourcenschonender Konsum einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Mit praktischen Hinweisen für den Alltag wird deutlich gemacht, dass mehr Nachhaltigkeit ohne große Mühen zu erreichen ist und einen Mehrwert erzeugt – für den Einzelnen, die Gesellschaft und die Umwelt.

Am Messestand können die Besucher in einem „Küchen-Szenario“ anhand von verschiedenen typischen Gerichten Obst und Gemüse einer Saison zuordnen und damit den Saisonkalender kennenlernen. Außerdem werden lokale Produkte und ihr ökologischer Vorteil gegenüber Ware mit weiten Lieferwegen vorgestellt.

beeren

Ein weiteres Ausstellungselement nimmt die sozialen und ökologischen Probleme bei der Herstellung von Kleidung in den Blick. In einem Ratespiel können die Messegäste erfahren, wie viel Altkleidung jeder Verbraucher in Deutschland jährlich entsorgt. Wer mag, kann einen Knopf annähen und erleben, dass das Reparieren eine gute Alternative zum Neukauf ist.

Experten der Verbraucherzentrale NRW tragen zudem zum Programm der FAIR FRIENDS bei. So wird Philip Heldt in seinem Vortrag „Wie können durch Teilen, Tauschen, Leihen und Co. wertvolle Ressourcen eingespart werden?“ die ökologischen Aspekte des sozialen Konsums beleuchten und auf mögliche Probleme wie Reboundeffekte, Konfliktpotenzial, Obsolenz und Versanddienste eingehen. Antonia Blumenthal spricht über die Vermeidung von Lebensmittelabfällen in Schule und Haushalt. Um die Ursachen des Klimawandels und darum, was unser Essen damit zu tun hat, geht es in Sabine Kleins Vortrag „Klimaschutz schmeckt“.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*