Selbstbestimmt im Alter

Die Menschen werden immer älter und bleiben immer öfter fit. Das selbstbestimmte Leben in den eigenen vier Wänden wird darum immer wichtiger. Technische Assistenzsysteme helfen schon länger dabei. Ein Start-Up aus Dortmund zeigt jetzt, wie es funktionieren kann, ältere Menschen sicher in ihrer gewohnten Umgebung leben zu lassen.

Covibo ist eine Ausgründung aus der Fachhochschule Dortmund. Das System will die Pflege, Sicherheit und den Komfort verbessern, ohne dabei zu sehr in den gewohnten Alltag einzugreifen. Zugleich soll es Angehörigen von Sorgen befreien.

Das System besteht im Grunde aus drei wesentlichen Funktionen: Zum einen werden Vitaldaten wie Gewicht und Blutdruck vollautomatisch erfasst, gespeichert und dokumentiert. Außer der Messung ist für den älteren Menschen keine Aktion nötig. Zum zweiten erfasst das System passiv die Aktivität des Bewohners. Türkontakte und Bewegungsmelder verfolgen, ob und wie aktiv der Mensch ist. Dazu kommt die Bedienung des Systems, die ebenfalls überwacht wird. Erfolgt längere Zeit keine Bewegung oder werden ungewöhnliche Szenarien ausgeübt, kann ein Hilferuf ausgesandt werden. Die dritte Komponente ist der Therapieplan: Medikamenteneinnahmen und Messungen können im Therapieplan eingetragen werden, sodass Erinnerungen ertönen und keine Maßnahme vergessen wird.

Covibo besteht aus einer Basisstation, die ein bisschen wie ein Echo Dot aussieht, sowie einer App und den Umgebungsgeräten wie Blutdruckmesser, Waage, Sensoren und einem Hilferufarmband.

Das Unternehmen ist Teil unserer Sonderfläche Social Entrepreneurs aus NRW und wurde vom Wirtschaftsministerium gefördert. Wir freuen uns, Euch Covibo in Halle 3A, Stand 3.A42 präsentierten zu dürfen.

Kommentare (1)

  1. Bravo!!!
    Ich freue mich auf die Messe!
    Barbarhabar😘😘

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*