Volle Ladung!

Verantwortung zu übernehmen für die Umwelt, den Planeten und nachfolgende Generationen heißt auch, beim Stichwort Mobilität umzudenken. Die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln gehört ebenso dazu wie der kurze Spaziergang zum Bäcker statt der Autonutzung. Und wenn es schon mal sein muss, könnten künftig E-Autos mit Energien aus nachhaltiger Erzeugung die Lösung sein.

Weltweit ist das Thema E-Mobilität DAS Thema, in dem wohl am Meisten Dynamik steckt. Es ist nichts weniger als eine Revolution, die sich im Augenblick abspielt. Auch wenn das bundesdeutsche Ziel der eine Million Elektroautos bis 2020 nicht zu halten sein wird – vom Tisch ist es auf keinen Fall. Sämtliche Autohersteller arbeiten derzeit an Strategien, ihre Modellpalette auf elektrischen Antrieb umzustellen. Porsche beispielsweise will bis 2023 die Hälfte aller neuen Modelle ohne Verbrennungsmotor anbieten.

Was technisch heute schon geht, was noch Zukunftsmusik ist und vor allem, was Unternehmen tun können, um die E-Technologie für sich positiv zu nutzen, zeigt die E-METROPOLE.RUHR auf der FAIR FRIENDS. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, das Ruhrgebiet zu DER Metropole für E-Mobilität in Deutschland und Europa zu machen.

Die Präsentation der E-METROPOLE.RUHR umfasst auch Testfahrten: Vor dem Eingangsbereich wird während der Messetage Platz für bis zu fünf Elektro-PKW geschaffen. In diese dürft Ihr nicht nur einsteigen, sondern eben auch mal live erleben, wie sich Elektromobilität anfühlt. Ein mal rund um das Messegelände oder auf den Parkplätzen geht die Probefahrt. Auf der Aktionsbühne in Halle 3A gibt es am Messe-Samstag eine Präsentation.

Die FAIR FRIENDS findet vom 7. bis 10. September 2017 in der Messe Westfalenhallen Dortmund statt. Karten gibt es bereits online.

Fotos: Elektro-Autos auf der Messe ELEKTROTECHNIK in Dortmund.

Trackbacks & Pingbacks (1)

  1. Die Sonnen-Blume - FAIR FRIENDS Blog

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*